Go to footer

17 Wochen....

Braucht ihr Hilfe bei der Vermittlung eines "tierischen" Notfalls...?
Notfälle bitte hier posten.....

17 Wochen....

Beitragvon Marcel » 27. Jan 2013, 14:06

alter Rüde muss weichen wegen Unverträglichkeit :(

http://www.facebook.com/photo.php?fbid= ... =1&theater
Marcel
 

Antworten Seite 1 von 1:

Re: 17 Wochen....

Beitragvon Ehemaliger User » 27. Jan 2013, 14:56

Der arme Welpe.
Ist so ein hübscher....

Sylvie, wäre das nicht was für euch?
Ehemaliger User
 


Re: 17 Wochen....

Beitragvon Emba*2011* » 27. Jan 2013, 19:34

Schrecklich nach so kurzer Zeit muss er schon wieder gehen!
Armes Tier!
Bei mir hat es auch erst nach Wochen mit Arbeit und Geduld damals mit meinem Gizi und Sparky geklappt.
Aber für mich war klar Sparky bleibt.
Wir haben ihn gekauft und werden ihn nicht wieder weg geben!
Emba*2011*
 


Re: 17 Wochen....

Beitragvon Sylvie » 28. Jan 2013, 15:53

@ Natalja,

ja, ich überlege bei jedem Bully der irgendwo auftacht wieder von neuem....

Aber wir haben unsere Entscheidung getroffen einen Welpen zu nehmen (aus dem Grund dass wir ihn von Anfang an erziehen können und es (ziemlich sicher) keine Probleme mit den Kids geben wird.

Wenn es nur Andy und mich gäbe, würden wir sicherlich eher einen Bully aus einer solch mißlichen Lage nehmen. Der arme kleine Kerl. Kaum erst eingwöhnt und schon wieder weg.

Ich würde auch zuerst einen Hundetrainer zu Rate ziehen und versuchen die Probleme zu lösen als den Kleinen wegzugeben. Ich weiß auch nicht, wie Leute so schnell aufgeben können. Aber ok, ich kenne natürlich den Hintergrund nicht, vielleicht hat er ja gute Gründe. Man soll nicht so schnell urteilen :gruebel:

Liebe Grüsse

Sylvie
Sylvie
 


Re: 17 Wochen....

Beitragvon Jasmin1104 » 18. Feb 2013, 16:41

Wenn er nur nicht so weit weg von uns wäre .. :flirt:
:cray:
Jasmin1104
 


Re: 17 Wochen....

Beitragvon anette » 19. Feb 2013, 15:50

Sylvie hat geschrieben:@ Natalja,

ja, ich überlege bei jedem Bully der irgendwo auftacht wieder von neuem....

Aber wir haben unsere Entscheidung getroffen einen Welpen zu nehmen (aus dem Grund dass wir ihn von Anfang an erziehen können und es (ziemlich sicher) keine Probleme mit den Kids geben wird.

Wenn es nur Andy und mich gäbe, würden wir sicherlich eher einen Bully aus einer solch mißlichen Lage nehmen. Der arme kleine Kerl. Kaum erst eingwöhnt und schon wieder weg.

Ich würde auch zuerst einen Hundetrainer zu Rate ziehen und versuchen die Probleme zu lösen als den Kleinen wegzugeben. Ich weiß auch nicht, wie Leute so schnell aufgeben können. Aber ok, ich kenne natürlich den Hintergrund nicht, vielleicht hat er ja gute Gründe. Man soll nicht so schnell urteilen :gruebel:

Liebe Grüsse

Sylvie
Schade, meist werden dann solche Hunde zu Wanderpokalen, weil es irgendwie keiner so recht ernst meint und mit viel Geduld, Liebe und Konsequenz daran arbeitet. Vielleicht ist ja auch eine Kastration hilfreich.
Warum muss es denn auch ein Welpe sein, der als Zweithund dazu kommt! Es gibt so viele tolle Bullies im Tierschutz, die meist sehr gut sozialisiert sind, denn sie haben meist alle Lebenserfahrungen gesammelt und sind gut einzugliedern. Ich bin seit 16 Jahren Pflegestelle für Hunde aus dem Tierschutz und habe die besten Erfahrungen gesammelt.
Ihr könnt mich jeder Zeit fragen oder auch anrufen 04975-7560723.
anette
 


Re: 17 Wochen....

Beitragvon Andrea » 19. Feb 2013, 16:30

Gerade bei den SEcondhand-Bullys gibt es sehr oft recht schwierige Charaktere.
Ich finde nicht das die immer einfach einzugliedern sind.
Andrea
 


Re: 17 Wochen....

Beitragvon Christel » 19. Feb 2013, 18:53

Der Kleine ist erst 17 Wochen ,der lässt sich noch erziehen.
Es gibt aber ältere ,die haben schon so viel mitgemacht , da hat man es extrem schwer.
Christel
 


Re: 17 Wochen....

Beitragvon Andrea » 19. Feb 2013, 20:12

Bei 17 Wochen ist klar noch alles lenkbar :grins2: .

Wie gehts dir ?
Andrea
 


Re: 17 Wochen....

Beitragvon anette » 20. Feb 2013, 16:17

Christel hat geschrieben:Der Kleine ist erst 17 Wochen ,der lässt sich noch erziehen.
Es gibt aber ältere ,die haben schon so viel mitgemacht , da hat man es extrem schwer.

Naja, meistens sind sie ja von den Vermehrern und kennen nicht sehr viel, da sie in kleinen Boxen leben müssen, sind also wie alte Welpen mit mit starkem Lebenswillen. Haben sie auf der Straße gelebt, sind es ihre Erfahrungen, die sie im Laufe der Zeit gemacht haben. Doch mit Liebe, unendlicher Konsequenz & Geduld klappt es prima. Was ja wohl auch wichtig ist, sind die verschiedenen Geschlechter der Hunde und ob kastriert oder nicht...
anette
 


Re: 17 Wochen....

Beitragvon Christel » 20. Feb 2013, 22:20

Andrea hat geschrieben:Bei 17 Wochen ist klar noch alles lenkbar :grins2: .

Wie gehts dir ?


Na ja bin etwas empfindlich,halt nah am Wasser gebaut.
Christel
 


Re: 17 Wochen....

Beitragvon Sylke » 20. Feb 2013, 23:23

ich könnte mir auch gut vorstellen,dass man einfach vergisst,wieviel arbeit auch so ne welpe macht,wenn man schon einen ausgewachsenen,auf die familie geprägten hund hat...stubenreinheit,erziehung,gassirunden nach jedem füttern,vielleicht auch(wieder)ne hundeschule besuchen...ja so ein welpe braucht mehr aufmerksamkeit....und fertig ist er halt leider oder auch gott sei dank nicht in 17Wochen....ich wünsche mir manchmal lunas welpenzeit zurück..sie war sooooo süss....
ganz liebe Grüße

Sylke mit Luna

Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen."
(Friedrich der Große)
Benutzeravatar
Sylke
||
 
Beiträge: 3113
Registriert: 11.2012
Barvermögen: 7.145,50 Naschboxpunkte
Wohnort: Aschaffenburg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 104x in 95 Posts
Geschlecht: weiblich
Realer Vorname: Sylke
Name des Hundes/der Hunde: LUNA
Geschlecht des Hundes/der Hunde: Hündin
Geburtstag des Hundes: 30. Mai 2009
Farbe des/der Hunde/s: Brindle
Widerrist/Höhe des Hundes in cm: 35
Akt. Gewicht in kg des/der Hundes/e: 10,5 Kilo


Zurück zu "Forum"

Zurück zu "Vermittlung"

 

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

04975-7560723