Go to footer

Jack

Braucht ihr Hilfe bei der Vermittlung eines "tierischen" Notfalls...?
Notfälle bitte hier posten.....

Jack

Beitragvon Andrea » 31. Aug 2012, 10:03

Im Tierheim Troisdorf sitzt ein 3jähriger Bullyrüde.

Vorweg ....kein ganz einfacher Hund.
er sollte in einen kinderlosen Haushalt ( er geht auf kleinere Kinder drauf, ab ca 15 kein Problem mehr)
er ist sehr besitzergreifend, also besser kein anderer Hund
er scheint nicht besonders erzogen und hat dadurch nen Hang zum Größenwahn ( sprich Knurren und Schnappen wenn er zum Beispiel von der Couch soll )
im Grunde ein toller Hund der dringend jemand mit Hundeerfahrung braucht. Jemand der ihn mit liebevoller Konsequenz gerade biegt, bei zuviel Druck oder laut werden reagiert er agressiv. Also mehr nach dem Motto " steter Tropfen höhlt den Stein "


http://www.youtube.com/watch?v=1W6qftUcHHU&feature=plcp


der hell gestromte ist Jack, der dunkle ist Stitch und steht nie nicht zur Diskussion :grins2:
Andrea
 

Antworten Seite 8 von 8:

Re: Jack

Beitragvon Aendi » 1. Jan 2013, 23:48

stimmt, man kann tiere nicht vergleichen und das wollte ich damit auch nicht sagen.
es fällt mir nur auf, weil sie beide aus dem tierheim kommen, beide jack heißen, gleich aussehen, deshalb denke ich oft an den jack in troisdorf, wenn ich meinen angucke.

dass der troisdorf-jack nicht einfach ist haben wir an deinen berichten gesehen. mir wäre auch bange, wenn mein tier nach mir beißen würde.
ich denke nur, wenn ihn jemand nimmt und direkt mit einem fachmann - tiertrainer, tierpsychologe, was immer es da gibt - zusammenarbeitet, dass er dann vielleicht eine chance hat sich zu entwickeln.

wir haben uns für einzelunterricht à la rütter entschieden, damit wir der sache auf den grund gehen können.
ich habe sicherlich viele gute ratschläge im forum bekommen, aber ehrlich gesagt wollten wir nicht alle nacheinander ausprobieren und die sache womöglich falsch anpacken oder gar verschlimmern.
man weiß ja nicht was die vorbesitzer da verbockt haben an erziehungsfehlern und er kann es uns nicht sagen.
wir haben in kürze den ersten termin und ich werde darüber berichten.
Aendi
 


Re: Jack

Beitragvon Andrea » 2. Jan 2013, 06:39

Anne hat geschrieben:
Andrea hat geschrieben:
Aendi hat geschrieben:mir tut das so dermaßen leid.
gerade weil unser auch aus dem tierheim kommt und sich bei uns so wohl fühlt und ein richtiger schmusebulli ist.

vielleicht erbarmt sich noch mal jemand. was für ein trostloses leben, immer wieder ins tierheim zu kommen.
wir haben für unseren jack jetzt z.b. einen hundetrainer engagiert, damit wir alle zukünftig stressfrei spazieren gehen können.

ich denke, keiner wird bei dem jack aus dem tierheim um professionelle hilfe rumkommen. warum auch nicht, wenn es allen beteiligten hilft.




Mach nicht den Fehler und vergleich deinen Hund mit jedem anderen Bully der im Tierheim sitzt.
Da liegen Welten dazwischen.


Wieso denn nicht?
Auch Hundeerfahrene Leute dürfen und müsen sich manchmal professionelle Hilfe/ Unterstützung holen.....das sollte man sich auch eingestehen können.









Was möchtest du damit sagen ????????????????????????????? :gruebel: :gruebel: :gruebel: :gruebel: :gruebel:
Andrea
 


Re: Jack

Beitragvon Andrea » 2. Jan 2013, 06:45

Aendi hat geschrieben:stimmt, man kann tiere nicht vergleichen und das wollte ich damit auch nicht sagen.
es fällt mir nur auf, weil sie beide aus dem tierheim kommen, beide jack heißen, gleich aussehen, deshalb denke ich oft an den jack in troisdorf, wenn ich meinen angucke.

dass der troisdorf-jack nicht einfach ist haben wir an deinen berichten gesehen. mir wäre auch bange, wenn mein tier nach mir beißen würde.
ich denke nur, wenn ihn jemand nimmt und direkt mit einem fachmann - tiertrainer, tierpsychologe, was immer es da gibt - zusammenarbeitet, dass er dann vielleicht eine chance hat sich zu entwickeln.

wir haben uns für einzelunterricht à la rütter entschieden, damit wir der sache auf den grund gehen können.
ich habe sicherlich viele gute ratschläge im forum bekommen, aber ehrlich gesagt wollten wir nicht alle nacheinander ausprobieren und die sache womöglich falsch anpacken oder gar verschlimmern.
man weiß ja nicht was die vorbesitzer da verbockt haben an erziehungsfehlern und er kann es uns nicht sagen.
wir haben in kürze den ersten termin und ich werde darüber berichten.






Gehen wir mal davon aus das der Vorbesitzer nicht gelogen hat.
Jack hat von klein auf dort gelebt, der Junge der Familie ist 12 und Jack 3,5, das bedeutet die haben ne ganze Zet zusammen gelebt. Der Halter konnte Jack mit zur Arbeit nehmen. Nach Aussage des Halters hat Jack auf einmal angefangen den Jungen der familie zu beissen.
Sicher kann man sagen der Besitzer lügt oder wer weiss was da vorgefallen ist, aber nach meinen Erfahrungen mit ihm bin ich mittlerweile geneigt es zu glauben.
Wir hatten hier so einige Situationen in der er meine Tochter angeknurrt hat, GRUNDLOS !
Meinen Sohn in den Fuss gebissen hat usw.
Da ist viel mehr im Argen als ein wenig Dominanz oder Machogehabe.
Ich persönlich wüsste nicht wo er guten Gewissens hin könnte, er ist einfach nicht berechenbar.
Andrea
 


Re: Jack

Beitragvon Anne » 2. Jan 2013, 11:34

Andrea hat geschrieben:
Anne hat geschrieben:
Andrea hat geschrieben:


Mach nicht den Fehler und vergleich deinen Hund mit jedem anderen Bully der im Tierheim sitzt.
Da liegen Welten dazwischen.


Wieso denn nicht?
Auch Hundeerfahrene Leute dürfen und müsen sich manchmal professionelle Hilfe/ Unterstützung holen.....das sollte man sich auch eingestehen können.









Was möchtest du damit sagen ????????????????????????????? :gruebel: :gruebel: :gruebel: :gruebel: :gruebel:




Steht da
Anne
 


Re: Jack

Beitragvon Ehemaliger User » 2. Jan 2013, 12:21

Er sollte an Erwachsene ohne Hunde und Kinder, mit viel Erfahrung abgegeben werden. Man müsste viel Zeit aufwenden, um sein Verhalten zu analysieren. Wäre eine tolle Herausforderung das hinzubiegen.
Ehemaliger User
 


Re: Jack

Beitragvon Andrea » 2. Jan 2013, 13:00

Anne hat geschrieben:
Andrea hat geschrieben:
Anne hat geschrieben:
Wieso denn nicht?
Auch Hundeerfahrene Leute dürfen und müsen sich manchmal professionelle Hilfe/ Unterstützung holen.....das sollte man sich auch eingestehen können.


Ergibt null Sinn zu meinem Zitat !






Was möchtest du damit sagen ????????????????????????????? :gruebel: :gruebel: :gruebel: :gruebel: :gruebel:




Steht da





Ergibt null Sinn zu meinem Zitat !
Andrea
 


Re: Jack

Beitragvon Andrea » 25. Feb 2013, 12:14

Tatatata,



er ist fest vermittelt :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz: :tanz:

Ich freu mich so für die Froschfresse :daumendrueck: :daumendrueck: :daumendrueck: :daumendrueck: :daumendrueck:
Andrea
 


Re: Jack

Beitragvon Mirjam » 25. Feb 2013, 12:23

Das sind mal tolle Nachrichten!!! :daumendrueck:

Freu mich auch sehr für den kleinen Mann!!! :grins2:
Mirjam
 


Re: Jack

Beitragvon Aendi » 25. Feb 2013, 17:41

das sind schöne nachrichten, erzähl doch mal, wie und wer usw.
Aendi
 


Re: Jack

Beitragvon Andrea » 25. Feb 2013, 17:58

Ein schwules kinder- und bis dato hundeloses Pärchen :tanz: .


Es scheint gut zu funktionieren und alle sind glücklich. Er ist schon eimn paar Wochen da, er war zuerst mit Pflegevertrag da.

Mehr weiß ich auch nicht.
Andrea
 

Vorherige

Zurück zu "Forum"

Zurück zu "Vermittlung"